Solanum – das Festival der Kulinarik & Nachhaltigkeit –

vom 22. – 24. Mai 2020 in Rheinsberg

Kirchplatz | Triangelplatz | Remise

Anmeldung Solanum Festival HändlerMarkt am 23. & 24. Mai 2020

Händler_Solanum_2020 (PDF)

Organisationen & Vereine_Solanum_2020 (PDF)

2020 werden die Rheinsberger PreussenQuelle & Solanum e.V. einen gemeinsamen Weg gehen und den bisherigen NachhaltigkeitsTag der PreussenQuelle und das Solanum Festival miteinander verschmelzen lassen. In dieser starken Gemeinschaft können wir unsere Ideen & Inhalte weiter entwickeln und Ihnen ein Festival präsentieren, das neben Genuss und Freude an guten Produkten, die Bedeutung einer gesunden regionalen Landwirtschaft zeigt und sie zugleich dafür sensibilisiert, wie wichtig ihr Handeln als Konsument und Verbraucher für die Zukunft ist. Dazu zeichnet die Rheinsberger PreussenQuelle Menschen die nachhaltig denken und handeln erstmalig für ihr Engagement mit dem Nachhaltigkeitspreis – Nachhall – 2020 aus.

Zugleich wollen wir stärker die Robert Bosch Stiftung mit ins Festival einbeziehen. Mit unserem 2jährigen Projekt – Die essbare Schule Rheinsberg – sind wir als Solanum e.V. Neulandgewinner geworden und können auf ein starkes Netzwerk zurückgreifen. Dazu werden wir gemeinsam mit der FÖL, ESTAruppin und dem Neuland gewinnen e.V. Anleitungen zum Handel geben. Dazu stellen Vereine, Organisationen & Dorfgemeinschaften aus der Region ihre Projekte vor.

Der Händler- & ProduzentenMarkt wird auf Wunsch unserer Gäste für 2 Tage, am Samstag & Sonntag stattfinden. Weiterhin sind erneut 3 Restaurants der Stadt mit einem SchlossGartenMenü dabei, Vorträge & Führungen ergänzen dieses Thema. Dazu wird es Konzerte, Marktmusik & Lesungen, interaktive Kochkurse & Dinner zum Thema Zero Waste & ein SonntagsFrühstück im Freien geben.

Der Nachhaltigkeitspreis 2020 der Rheinsberger Preussenquelle.

Gib deinem Favoriten eine Stimme.  Hier kannst Du für unser Projekt

– die Essbare Schule Rheinsberg – voten. Bitte beachte: Jede*r hat nur eine Stimme und das Voting läuft noch bis zum 30. März 2020.

Übersicht aller Einreichungen für den Nachhall 2020.